Feedback
It has not been possible to access the required javascript libraries. If the problem persists, contact us with a feedback message.
 
 
 
Add event

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days
Enable Javascript to view the map

Wohnen im Alter. Themenabend in unserer Reihe: "WIR SIND DIE NEUEN ALTEN" - eine Bildungsreihe über das weibliche Älterwerden

At Frauenzentrum Paula Panke e.V., Pankow, Germany
On 9th June 2016 7 p.m. - 9 p.m.

Description

Wie muss eine Wohnung aussehen, damit ältere Menschen dort möglichst lange wohnen können?
*******************************
Das will die GESOBAU in einem Modellvorhaben herausfinden.
Lange selbstbestimmt und selbstständig zu Hause leben, und das bei Pflegebedürftigkeit: Das wünschen sich viele Menschen. Das Berliner Wohnungsbauunternehmen GESOBAU und die AOK Nordost wollen nun nicht nur ein „praxistaugliches, zukunftsweisendes“ Wohnkonzept entwickeln, sondern dieses auch realisieren – und zwar im Märkischen Viertel, einem Stadtteil im Norden Berlins mit 36.000 Einwohnern. Gemeinsam wollen die Partner man herausfinden, ob und wie moderne Technik dazu beitragen kann, Mobilität und kognitive Fähigkeiten zu erhalten. Über das Modellprojekt sollen in den nächsten Jahren bis zu 30 modernisierte Wohnungen, angepasst an die Bedürfnisse ältererer, pflegebedürftiger Bewohner, mit technischer Infrastruktur und sogenannten assistiven Produkten ausgestattet werden. Während deren Erprobung wird auch untersucht, welche Anforderungen an Technik und Qualität gestellt werden und welche sozialen Angebote, Zugangs- und Innovationsbarrieren berücksichtigt werden müssen. Die Koordination der Tätigkeiten von Servicestellen oder Pflegediensten im Zusammenspiel mit Ärzten, Angehörigen und anderen Bezugspersonen werden ebenfalls in die Untersuchungen eines Kompetenzteams einbezogen.
Wie sich technikbasierte individuelle Wohnungslösungen und altersgerechte Quartierskonzepte im GESOBAU-Bestand umsetzen lassen, darüber berichtet Helene Böhm.

Comments

Web links

Event images

"{\u0022event_map_marker\u0022: \u0022ext/markers/0\u002D1388399553.png\u0022, \u0022event_latitude\u0022: 52.568583662392, \u0022event_longitude\u0022: 13.407517761902, \u0022event_exact\u0022: true, \u0022event_color_index\u0022: 0, \u0022event_map_marker_size\u0022: {\u0022width\u0022: 30, \u0022height\u0022: 46}, \u0022event_has_coordinates\u0022: true, \u0022exportToEnabled\u0022: true}"