Feedback
It has not been possible to access the required javascript libraries. If the problem persists, contact us with a feedback message.
 
 
 
Add event

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days
Enable Javascript to view the map

Buchvorstellung und Diskussion "Schwarzbuch Migration"

At Heinrich-Böll-Stiftung Schumannstr. 8 10117 Berlin
On 21st March 2018 7 p.m. - 9 p.m.

Description

Wer die politischen Debatten in Deutschland verfolgt, muss den Eindruck bekommen, als sei die deutsche Flüchtlingspolitik nach wie vor von der Willkommenskultur des Jahres 2015 geprägt. Doch entgegen der Behauptungen von Parteien wie der AfD stellte die Offenheit in dem Jahr eine historische Ausnahme dar. Davor und danach versuchte Deutschland sich abzuschotten – auf Kosten von Flüchtenden und der zumeist krisengeschüttelten südeuropäischen Länder.

Karl-Heinz Meier-Braun erinnert an die lange Geschichte der „Ausländerdebatten“ in der Bundesrepublik. Er zeigt, dass Deutschland schon lange ein Einwanderungsland ist, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. Fernab eines rationalen und nicht-instrumentalisierten Umgangs mit diesen Fragen versucht die deutsche Politik damals wie heute mit aller Macht, Zuwanderungsbewegungen zu begrenzen. Dabei nahm und nimmt sie vieles in Kauf: Schmutzige Deals mit fragwürdigen Regimen und brutalen Milizen, immer mehr tote Flüchtlinge im Mittelmeer und in der Sahara, eine Aufrüstung an den Außengrenzen der EU, menschenunwürdige Zustände in den überfüllten Auffanglagern in Italien und Griechenland, Abschiebungen in Krisenländer sowie eine fortschreitende Aushöhlung des Asylrechts in Deutschland. Eine Reise auf die dunkle Seite unserer Flüchtlingspolitik, die zeigt, wie sehr sie von Doppelmoral geprägt ist.

Der Autor des Buches Karl-Heinz Meier-Braun, Cem Özdemir und weitere Gästen diskutieren am Internationalen Tag gegen Rassismus über eines der drängendsten Probleme unserer Zeit: über die Doppelmoral unserer Flüchtlingspolitik, die lange Geschichte der Abschottung und Aufrüstung an den EU-Außengrenzen und die kontinuierliche Aushöhlung des Asylrechts in Deutschland.

Mit:

* Karl-Heinz Meier-Braun, Autor und Leiter der Fachredaktion SWR International beim Südwestrundfunk in Stuttgart, Honorarprofessor für Politikwissenschaft der Universität Tübingen und Mitglied im Rat für Migration
* Cem Özdemir, bis Januar 2018 Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

... und weiteren Gästen

Hinweis: Die Diskussion wird auch als Livestream übertragen.

Kontakt:
Anke Bremer
E-Mail: migration@boell.de
Telefon: 030-285 34 240

Bitte melden Sie sich bis zum 13.März an unter: http://calendar.boell.de/de/event/schwarzbuch-migration-die-dunkle-seite-unserer-fluechtlingspolitik

Comments

Web links

Event images

"{\u0022event_map_marker\u0022: \u0022ext/markers/0\u002D1388399553.png\u0022, \u0022event_latitude\u0022: null, \u0022event_longitude\u0022: null, \u0022event_exact\u0022: false, \u0022event_color_index\u0022: 0, \u0022event_map_marker_size\u0022: {\u0022width\u0022: 30, \u0022height\u0022: 46}, \u0022event_has_coordinates\u0022: false, \u0022exportToEnabled\u0022: true}"