Feedback
It has not been possible to access the required javascript libraries. If the problem persists, contact us with a feedback message.
 
 
 
Add event

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days

Search examples

Events tagged with jazz in the city of Berlin
Events in Berlin in January 2014
Events within 500 km of Berlin
Events on the 31th of January 2014
Events tagged with environment and with conference
Events tagged with mathematics or with philosophy
Events that Amanda intends to attend
Events in which you will meet Amanda
Nearest events to the coordinates 52,13 in the next 2 days
Enable Javascript to view the map

Lydia Lunch Retrovirus

At Lila Eule, Bremen, Germany
On 4th December 2017 7:30 p.m. - 10 p.m.

Description

special guest: TERRA FLOP

Wir trauen uns (nach 2 Absagen) kaum noch diese show anzukündigen, aber was soll`s - wir sind so verrückt...

Die Grand Dame des No-Wave gibt sich die Ehre:LYDIA LUNCH ist eine der faszinierendsten und eigenwilligsten Künstlerinnen aus der New Yorker Avantgarde Szene der 70er Jahre. Unangepasst, provokant und laut verhandelt sie in ihrer Musik die Abgründe des Jetzt. Mit jeweils einem Dutzend Solo Alben und Büchern, sowie in über 20 Filmen und zahlreichen Kollaborationen (u.a. mit den Einstürzenden Neubauten, Sonic Youth und Henry Rollins) bezog sie Position: Lunch kritisierte Konventionen, forderte Gleichberechtigung und wurde zu einer Vorreiterin der Riot Grrrl-Bewegung. Mit Songs wie »The Agony is the Ecstasy« oder »Your Love Don't Pay My Rent« warf sie einen sarkastischen Blick auf das Leben, dem sie auch mit ihrem (wiederveröffentlichten) Album »Shotgun Wedding« treu geblieben ist.
Mit drei Mitstreitern der experimentellen New Yorker Postpunk Szene präsentiert Lydia Lunch Retrovirus nun Songs aus ihrer 35-jährigen Karriere: Ein musikalischer Querschnitt von psychedelischem No Wave bis zu gut geschmiertem Jazz Noir, der auch heute nichts an Schlagkraft verloren hat.

Lydia Lunch (vocals)
Weasel Walter (guitar) - The Flying Luttenbachers
Bob Bert (drums) ex-Sonic Youth/Pussy Galore
Tim Dahl (bass) - Child Abuse

"Lydia Lunch darf nun, so viel Form muss sein, nicht nur als größte weibliche Ikone der No Wave-Bewegung angesehen werden, sondern als hervorstechendste Person überhaupt. Speerspitze, gewissermaßen, die maßgeblichen (auch in diversen Kollaborationen Eingang findenden) Einfluss auf Bands wie Sonic Youth, Einstürzende Neubauten oder Nick Cave’s Birthday Party hatte." (Quelle: alternativmusik.de)

"Diese Musik ist ewig und muss keine Angst haben Abnutzungserscheinungen zu erleiden!" (Quell: ambos-mag.de)

www.lydia-lunch.net
https://www.facebook.com/LydiaLunch
https://www.youtube.com/watch?v=VUWDrGGX9Ao

Vorab spielen der Bremer TERRA FLOP, die sich als Stoffwechselendprodukt der Bremer Bands PARTY DIKTATOR, SAPRIZE, QUEERFISH und DONT verstehen. Ihre Musik lässt Wurstfachverkäufer erschaudern und sich spontan als ein Teil eines großen Ganzen fühlen. In Anlehnung an den Zeitgeist der späten 70er, Anfang 80er Jahre neigt der gehörgestörte Zuhörer dazu, Vergleiche mit Bands wie WIRE oder GANG OF FOUR zu ziehen.

https://www.facebook.com/terraflophb
https://soundcloud.com/terra-flop
https://terraflop.bandcamp.com/music

TICKETS (Vvk 14,- / Ak 18,-)
online unter www.lilaeule.de/tickets
In Kürze auch bei Ear, Hot Shots & in der Eule

Comments

Web links

Event images

"{\u0022event_map_marker\u0022: \u0022ext/markers/0\u002D1388399553.png\u0022, \u0022event_latitude\u0022: 53.0724, \u0022event_longitude\u0022: 8.8228, \u0022event_exact\u0022: true, \u0022event_color_index\u0022: 0, \u0022event_map_marker_size\u0022: {\u0022width\u0022: 30, \u0022height\u0022: 46}, \u0022event_has_coordinates\u0022: true, \u0022exportToEnabled\u0022: true}"